Die übergeordneten Unternehmensziele – Wenn das Normale etwas Besonderes ist.

Unternehmensziele sind nutzlos, wenn sie bloss ein Papiertiger bleiben. Um nachhaltig profitieren zu können, müssen diese übergeordneten Ziele stets aktuell gehalten und an die Mitarbeitenden kommuniziert werden.

Symbolbild

Als Unternehmensleiter ist man gezwungen, mit dem Jahresabschluss und der Steuererklärung nochmals den Blick auf das vergangene Jahr zu werfen. Dieser Rückblick hilft beim Ausbau der Erfahrungen – doch ist die Vergangenheit geschehen und kann nicht mehr geändert werden.

So lohnt es sich, das Augenmerk möglichst rasch wieder auf die Zukunft des Unternehmens zu richten. Und hierfür sind die übergeordneten Unternehmensziele eines der wichtigsten Instrumente!
Unsere Erfahrung zeigt, dass sich leider nur wenige Unternehmer die Zeit nehmen, ihre Vision, Mission und Strategie jährlich zu überprüfen, zu hinterfragen und zu aktualisieren. Dies führt nicht selten dazu, dass das Unternehmen mehr und mehr die Orientierung und Zielstrebigkeit verliert und stattdessen im geschäftigen Alltag nur noch von Tag zu Tag, von Auftrag zu Auftrag springt und ob der Hektik nicht bemerkt, dass es sich langsam aber stetig auf eine Sackgasse zubewegt.

Was bringen übergeordnete Unternehmensziele?

Die übergeordneten Unternehmensziele sind ein wichtiges Arbeitsinstrument aller Mitarbeitenden im Unternehmen – von der Geschäftsleitung bis zur Belegschaft. Sie helfen bei der Orientierung, beim Setzen von Prioritäten und bei der Koordination von Berufsleben und Freizeit. Nicht zuletzt stellen sie auch ein enormes Motivationspotenzial dar.

Studien zeigen, dass sich viele (jüngere) Arbeitnehmer über ihre Wertvorstellungen und die Sinnhaftigkeit der Arbeit motivieren. Können sie sich mit den langfristigen Zielen des Arbeitgebers identifizieren und ihre tägliche Arbeit in diesen Zielen wiedererkennen, wird dieses Bedürfnis erfüllt und die Leistungsbereitschaft gesteigert.

Übergeordnete Unternehmensziele müssen kommuniziert werden!

Der Nutzen übergeordneter Unternehmensziele kann sich nur entfalten, wenn diese auch an das Personal kommuniziert wird. Wenn ein Vorgesetzter nicht bereit ist, seinen Mitarbeitenden die unternehmensweiten Zielsetzungen zu erläutern, so muss er sich nicht wundern, wenn sich dessen Engagement, die Ziele zu erreichen, in Grenzen hält.

Nur wenn der Mitarbeiter sich informieren kann und den Mut aufbringt, Fragen zu stellen und Informationslücken zu schliessen, kann er die richtigen Prioritäten setzen und sich zielgerichtet engagieren. Der Aufwand lohnt sich also; hier erschliesst sich gerade in KMUs eine riesige Chance – und sie bedingt kaum Investitionen!

Fazit

Wenn jeder Mitarbeitende die übergeordneten Ziele kennt, versteht und weiss, was dies bezüglich seines Engagements bedeutet, kann er Eigenverantwortung für seinen Beitrag zum Unternehmenserfolg übernehmen. Dank diesen Informationen kann er seine Fähigkeiten und seine Kreativität im Alltag einsetzen und sich zielorientiert weiterentwickeln.

Für den langfristigen und nachhaltigen Erfolg des Unternehmens ist es unerlässlich, dass sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer gegenseitig für die jeweiligen Ziele interessieren und sich darüber austauschen.

Mitarbeiterziele und Unternehmensziele

Die meisten Vorgesetzten wünschen sich fähige, engagierte und verantwortungsbewusste Mitarbeitende. Umgekehrt sucht eine Vielzahl von Mitarbeitenden die Herausforderung und will sich kreativ engagieren. Die Interessen und Wünsche können über die Kommunikation der übergeordneten Ziele und der Diskussion über deren Bedeutung in Verbindung gebracht und koordiniert werden. So lassen sich Synergien nutzen und Win-win-win-Situationen für Unternehmen, Mitarbeitende, Kunden und Partner generieren.

Gerne begleiten wir Sie bei der Erarbeitung Ihrer nachhaltigen und zukunftsorientierten übergeordneten Unternehmensziele und unterstützen Sie dabei, diese Ihrem Personal zu vermitteln und zielorientiert anzuwenden. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch.